Home » Pokerprofis » Der Pokerspieler Dan Harrington
Der Pokerspieler Dan Harrington

Dan Harrington ist in Boston geboren und aufgewachsen. Dort besuchte er auch die Suffolk Law School und arbeitete nach seinem Abschluss zehn Jahre als Insolvenzanwalt. Doch so wirklich wohl fühlte er sich nicht in seinem Job, also suchte er nach neuen Herausforderungen. Und diese fand er im Poker. Heute lebt Dan immer noch als Pokerspieler, ist jedoch auch Inhaber von Anchor Loans, einer Investmentfirma.
Bereits als Kind spielte Dan alles was er in die Finger bekam. Dazu gehörte Schach genau wie Back Gammon und verschiedene Kartenspiele. Zum Poker kam er während er die Universität besuchte. Dort hat er unter anderem mit den Harvard Studenten und Microsoft Gründern Bill Gates und Paul Allen gepokert. 1971 gewann er die staatliche Schachmeisterschaft und im Jahre 1980 den World Cup of Backgammon. Seiner Spielleidenschaft ging er hauptsächlich im New Yorker Club Mayfair nach. Dort spielte er mit anderen heute angesehenen Pokerspieler wie Jay Heimowitz, Al Grux, Erik Seidel und Steve Zolotow.
1995 gewann Dan dann sein erstes Bracelet bei der World Series of Poker. Der Sieg im 2.500 $ Holdem No Limit Event brachte ihm eine viertel Million Dollar. Im gleichen Jahr spielte er auch das Main Event mit und konnte es auch noch gewinnen. Aber dies waren nicht seine einzigen Triumphe bei der World Series of Poker. Dan Harrington gelang es sowohl 2003 als auch 2004 den Finaltisch des Main Events zu erreichen.
Heute ist Dan Harrington in der Pokerszene vor allem für seine Bücher über Poker bekannt. Seine Harrington on Holdem, Harrington on Cash Games und einige weiteren gehören zur Grundliteratur eines jeden Pokerspielers.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Sage deine Meinung

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.